Zeittafel

2017 25.6. Die Sozialistische Partei von Ministerpräsident Edi Rama gewinnt bei den albanischen Parlamentswahlen die absolute Mehrheit. Im Vorfeld hatte die Opposition mit Boykott gedroht und hatte nach internationaler Vermittlung mehrere Schlüsselressorts in der Regierung übernommen.

2017 11.6. Vorgezogene Neuwahlen in Kosovo ergeben keine klaren Mehrheiten. Erst im September gelingt es Ramush Haradinaj (AAK) mit Hilfe serbischer Abgeordneter, eine Mehrheit für seine Wahl zum Ministerpräsidenten zu organisieren. Die LDK geht in die Opposition.

2017 31.5. Das makedonische Parlament spricht der Regierung unter dem Sozialdemokraten Zoran Zaev das Vertrauen aus, die von mehreren albanischen Parteien mitgetragen wird.

2017 28.5. Der Vorsitzende der LSI, Ilir Meta, wird vom albanischen Parlament zum neuen Staatspräsidenten gewählt; er tritt die Nachfolge von Bujar Nishani am 24.7. an.

2016 22.7. Das albanische Parlament verabschiedet auf erheblichen internationalen Druck hin eine Verfassungsänderung zur Justizreform; ihre rechtliche und praktische Umsetzung bleibt jedoch ein Zankapfel.

2016 11.-19.6. Albanien nimmt erstmals an einer Fußball-Europameisterschaft teil, scheidet aber bereits in der Vorrunde aus.

2016 26.02. Hashim Thaçi wird erst im dritten Wahlgang zum neuen kosovarischen Präsidenten gewählt.

2015 11.10. Albanien qualifiziert sich erstmals für die Endrunde eines internationalen Fußballturniers, nämlich die Europameisterschaft 2016.

2015 21.6. Bei den Kommunalwahlen siegt das Regierungsbündnis unter Führung der PS klar. Erion Veliaj holt Tirana für die PS zurück.

2014 9.12. Das kosovarische Parlament bestätigt die Koalitionsregierung Isa Mustafa aus LDK, PDK und Minderheitenparteien. Die Regierungsbildung stößt auf scharfe Proteste, weil eine solche Koalition vor den Wahlen ausgeschlossen worden war.

2014 21.9. Papst Franziskus besucht Albanien.

2014 24.6. Albanien erhält den seit langen angestrebten Status eines Kandidaten für eine Mitgliedschaft in der Europäischen Union.

2014 8.6. Bei den Parlamentswahlen in Kosovo bleibt die PDK bei leichten Verlusten stärkste Partei; es gibt keine klaren Mehrheitsverhältnisse.

2013 15.9. Das albanische Parlament bestätigt die Koalitionsregierung Edi Rama, der auch Vertreter der LSI angehören.

2013. 23.6. Das Mitte-Links-Wahlbündnis unter Führung der PS gewinnt die Parlamentswahlen mit klarer Mehrheit.

2013. 2.4. Die Koalition zwischen PD und LSI zerbricht. Die LSI geht bei den Wahlen ein Bündnis mit der PS ein.

2012 28.11. In Albanien, Kosovo und der albanischen Diaspora wird der 100. Jahrestag der albanischen Unabhängigkeit gefeiert.

2012 11.6. Das Parlament wählt Innenminister Bujar Nishani (PD) zum Nachfolger von Präsident Bamir Topi; zuvor waren Bemühungen um eine lagerübergreifende Kandidatur gescheitert.

2011 8.5. Bei den Kommunalwahlen gewinnt das Regierungslager um die PD in den meisten Kreisen und Gemeinden; in Tirana setzt sich Lulzim Basha (PD) äußerst knapp gegen PS-Chef Edi Rama durch.

2011 7.4. Das kosovarische Parlament wählt die parteilose Atifete Jahjaga zur neuen Staatspräsidentin.

2011 22.2. Das kosovarische Parlament wählt den Großunternehmer Behgjet Pacolli (AKR) zum neuen Staatspräsidenten, er tritt jedoch bereits am 30.3. zurück, nachdem das Verfassungsgericht Rechtsverstöße bei seiner Wahl gerügt hatte.

2011 21.1. Bei einer regierungsfeindlichen Demonstration in Tirana, die von Gewaltakten geprägt ist, werden drei Teilnehmer von Sicherheitskräften erschossen.

2010 12.12. Bei vorgezogenen Parlamentswahlen in Kosovo  wird die PDK von Ministerpräsident Hashim Thaçi klar stärkste Partei; erst im Februar 2012 kann sie eine Koalition mit der AKR und Minderheitenparteien bilden.

2010 27.9. Der kosovarische Präsident Fatmir Sejdiu tritt zurück, nachdem das Verfassungsgericht seinen formalen Verbleib an der LDK-Spitze gerügt hatte.

2009 10.9.
Regierung Berisha II aus PD, LSI und PR

2009 28.6.
Die Parlamentswahlen ergeben ein Patt zwischen Regierung und der Opposition bei der Parlamentswahl (PD-geführtes Bündnis 70 Sitze, PS-geführtes Bündnis 66 Sitze, LSI 4 Sitze); die LSI geht daraufhin eine Koalition mit der PD und zwei kleinen Rechtsparteien ein.

2009 28.4.
Albanien stellt einen Antrag auf Mitgliedschaft in der EU.

2009 1.4.
Albanien wird Vollmitglied der NATO.

2008 15.3.
Explosion einer Anlage zur Munitionsentschärfung in Gërdec, das Dorf wird witgehend zerstört, 25 Menschen werden getötet. Verteidigungsminister Mediu tritt zurück; hochrangige Offiziere werden entlassen.

2008 17.2.
Das Parlament Kosovos erklärt die „Republik Kosovo“ für unabhängig.

 

 

1991-2007       1945-1990     1912-1944     bis 1912