Zeittafel 1945-1990

1990 11.12.
Nach Demonstrationen, die von der Universität Tirana ausgehen, Entscheidung der PPSH für ein Mehrparteiensystem; am 19. Dez. Zulassung der am 12. Dez. gegründeten Demokratischen Partei Albaniens (PD; erste Oppositionspartei)

1990 ab dem 12. Juli
Die Botschaftsflüchtlinge dürfen ausreisen

1990 2.7.
Massenflucht von etwa 5.000 Albanern in westliche Botschaften in der Hauptstadt Tirana.

1990 8.5.
„Religiöse Propaganda“ nicht mehr strafbar; Todesstrafe eingeschränkt (Abschaffung 1999); Zulassung von Anwälten; Justizministerium wieder eingeführt

1990
PPSH-Führung und Regierung beschließen Reformen in der der Wirtschaft, der Außen- und der Innenpolitik.

1989 Dez.
Erste regierungsfeindliche Demonstrationen in Shkodra

1987 2.10.
Diplomatische Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland werden aufgenommen.

1985 13.4.
Ramiz Alia wird auch Parteichef

1985 11.4.
Tod Enver Hoxhas

1982 22.11.
Ramiz Alia Staatsoberhaupt (Vorsitzender des Parlamentspräsidiums)

1981 18.12.
Der seit 1954 amtierende Ministerpräsident Mehmet Shehu begeht unter bis heute unklaren Umständen Selbstmord. Nachfolger wird sein Stellvertreter Adil Çarçani.

1978
Bruch mit der VR China.

1976 28.12.
Nach dem 7. Parteitag der PPSH neue Verfassung: Sozialistische Volksrepublik Albanien (Kreditverbot, Verankerung der Abschaffung der Steuern, Festlegung auf dem Atheismus)

1971 verschärfter „Kampf gegen fremde Einflüsse“

1967 Säkularisation aller religiösen Stätten. Albanien bezeichnete sich später als „erster atheistischer Staat der Welt“

1966
Nach dem 5. Parteitag der PPSH verstärkter ideologischer Kampf im Bereich der Kultur

1961-1978
Enge Partnerschaft mit der VR China

1961 10.12.
Die UdSSR bricht die diplomatischen Beziehungen zu Albanien ab.

1960 Die PPSH stellt sich auf die Seite Chinas gegen die UdSSR.

1955 14.12.
UN-Aufnahme Albaniens

1955 28.5.
Albanien ist Mitglied des Warschauer Pakts, de facto bis 1961; Austritt nach dem Einmarsch in der ČSSR (13. Sept. 1968)

1949 21.2.
Albanien tritt dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) bei, stellt 1962 seine Mitarbeit ein.

1948 8.-22.11.
1. Parteitag der PKSH; sie benennt sich in Partei der Arbeit Albaniens/PPSH um. Projugoslawische Funktionäre werden „gesäubert“.

1948 Abbruch der politischen und ökonomischen Zusammenarbeit mit Jugoslawien

1946 11.1.
Volksrepublik Albanien proklamiert (Verfassung: 14. März)

1945 2.12.
Parlamentswahl mit Einheitsliste

 

seit 2008     1991-2007     1912-1944     bis 1912