Beiträge zum Stichwort ‘ Umwelt ’

Über die Abfallwirtschaft in Albanien. Vortrag in Berlin

14. September 2018 | Von

Nachhaltige Abfallwirtschaft in Albanien? Der Umweltaktivist Lulzim Baumann berichtet über Alternativen zur aktuellen Politik in Albanien Albanien hat ein Müll-Problem. Das ist jedem, der auch nur kurz mal im Land war offensichtlich. Die albanische Regierung sieht die Lösung im Bau von massiven Müllverbrennungsanlagen – gegen dem zunehmenden Widerstand der Bevölkerung und diverser Umweltorganisationen sowie  gegen

[weiterlesen …]



Die Bauarbeiten im Valbona-Tal gehen weiter

7. September 2018 | Von

Die Bauarbeiten am Wasserkraftwerk Dragobia im Valbona-Tal gehen weiter. Trotz Widerstand unter den Bewohnern des Tals. Trotz Gerichtsurteile, die einen sofortigen Baustopp beschlossen. Für die Stiftung Euronatur ist es eine juristische Farce. Im Juni noch haben Naturschutzorganisationen und Anwohnern einen sofortigen Baustopp vor dem albanischen Berufungsgericht durchgesetzt. Doch die Bauarbeiten wurden fortgesetzt, so Catherine Bohne,

[weiterlesen …]



An der nordalbanischen Küste soll ein künstlicher Riff entstehen

18. April 2018 | Von

Das Projekt „Refugium II“ ist zwischen Kunst und Umweltschutz zu orten. Die Initiatorin, die in der Schweiz geborene aber in Albanien lebende Künstlerin Tanja Laeri, möchte eine noch unbestimmte Anzahl Pilzbunker in der Buna-Delta zu versenken. So soll ein künstlicher Riff entstehen, der die Küste vor der Erosion schützen und gleichzeitig ein neuer Lebensraum für

[weiterlesen …]



Die FH Eberswalde lädt ein: Umweltpolitik und Umweltmanagement in Albanien

10. Januar 2018 | Von

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Küstenschutzgebiet in Albanien nachhaltig zu schützen? Wer gewinnt wirklich vom zunehmenden Bau von den klein und kleinst Wasserkraftwerke in Albanien, die Allgemeinheit oder nur der Investor? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich Elona Pojani, Umweltwissenschaftlerin und Dozentin an der Wirtschaftsfakultät der University of Tirana. In ihrer Doktorarbeit

[weiterlesen …]



Land der Adlersöhne bald ohne Adler?

31. Dezember 2017 | Von

Das Wappentier Albaniens, der Adler, konnte in nicht allzu ferner Zeit durch Wilderei komplett aus der albanischen Landschaft verschwinden. Es ist Albaniens Wappentier, aber der majestätische Steinadler ist aufgrund der weit verbreiteten Wilderei von Greifvögeln vom Aussterben bedroht. Am Rand der SH1, nur 30 Kilometer nördlich von Tirana, bietet ein Mann Autofahrern einen Mäusebussard zum

[weiterlesen …]



Albanien schrumpft! Die schleichende Küstenerosion in Albanien wird zunehmend sichtbar

16. Dezember 2017 | Von

Asim Krasniqi beobachtet gespannt, wie sich die Adria immer näher an seine Strandbar nähert. Er erlebt hautnah die Erosion, die die albanische Küstenlandschaft bedroht. „Ich denke immer darüber nach, wie dieser Ort einmal war“, sagt der 70jährige wehmütig und erinnert sich, als dieser Strand in Qerret, zwischen Durrës und Kavaja, größer war und „viel mehr“

[weiterlesen …]



Der albanische Industrieverband stellt sich gegen den Bau von Wasserkraftwerke an der Vjosa

14. Dezember 2017 | Von

Der Widerstand in der albanischen Gesellschaft gegen die geplante Verbauung der Vjosa bekommt weitere Unterstützung. In einem offenen Brief an den Energie- und Industrieminister des Landes, Damian Gjiknuri, fordert der albanische Industrieverband ein Moratorium für den Bau von Wasserkraftwerken an der Vjosa und ihren Nebenflüssen. Die Stiftung Euronatur berichtetet jüngts, dass eine wahre Bauwelle auf

[weiterlesen …]



Vier Pfoten übergibt Petition an den neuen Minister

24. November 2017 | Von

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat den neuen albanischen Minister für Tourismus und Umwelt Blendi Klosi letzte Woche in seinem neuen Amt begrüßt: Mit einer Petition mit knapp halbe Million (genau: 424.691) Unterschriften. Ziel der im August 2016 ins Leben gerufenen Petition war es, den Minister daran zu erinnern, dass er auch für den Tierschutz und

[weiterlesen …]



Bauarbeiten im Valbon-Tal dürfen weiter gehen

6. November 2017 | Von

Ende letzter Woche hat das albanische Verwaltungsgericht die Klage der NGO „TOKA“ gegen den Bau mehrere Wasserkraftwerke im Valbona-Tal abgewiesen. Über den Kampf um die Erhaltung der Landschaft des Vjosa-Tals wird regelmässig in den internationalen bzw. deutschsprachigen Medien berichtet. Das hat auch damit zu tun, dass sich die deutsche NGO Euronatur wie auch die in

[weiterlesen …]



Runder Tisch „Tourismus in Albanien“

13. November 2016 | Von

Zur Eröffnung der Fotoausstellung „Albanien – Land des Adlers“ der Reisefotografin Claudia Quaukies lädt die DAFG zu einem Runden Tisch zum Thema „Tourismus in Albanien“ ein! Oft wird Albanien auf den Seiten der einschlägigen Reisezeitschriften noch als Geheimtipp oder als weißer Fleck beworben. Aber wenn man schon Albanienreisen bei den großen Massenanbietern buchen kann –

[weiterlesen …]