Beiträge zum Stichwort ‘ Lyrik ’

Albanien und Kosovo auf der Leipziger Buchmesse

17. März 2019 | Von

Wie in jedem Jahr hat das europäische Literatur- und Übersetzernetzwerk TRADUKI Autorinnen und Autoren aus ganz Südosteuropa zur Leipziger Buchmesse eingeladen, diesmal unter dem Motto „Found in Translation“. Über vier Tage vom 21.-24. März soll es um die Entdeckungsreise gehen, die mit einer Übersetzung beginnt, und über die Grenzen, die mit einer Übersetzung überschritten werden

[weiterlesen …]



Die Albanische Hefte erscheinen jetzt in Farbe

20. November 2017 | Von

Umbruchzeiten bieten eine Chance, Bestehendes neu zu denken. Wir haben immer noch mit der Entwicklung neuer Arbeitsstrukturen nach dem Abgang von Bodo Gudjons als Chefreadktuer der Albanischen Hefte zu kämpfen. Aber unsere neuformierte Redaktion möchte das auch als Chance sehen. So wagen wir mit dieser Ausgabe ein doppeltes Experiment: Einerseits haben wir beschlossen, die Hefte

[weiterlesen …]



Gemischte Gefühle auf der Leipziger Buchmesse

23. März 2017 | Von

Es gab mal Zeiten, da hat man sich auf der Leipziger Buchmesse darüber geärgert, dass der albanische Verlegerverband zwar einen Stand hatte, die Möglichkeit, die albanische Literatur zu präsentieren aber verstreichen lies. Es lagen keine deutschsprachige Übersetzungen aus, keine der Verbandsmitarbeiterinnen (sic! es waren immer nur Frauen) oder der mitgereisten Verleger (alles Männer) sprachen Deutsch

[weiterlesen …]



Zum Tode Dritëro Agollis

6. Februar 2017 | Von

Am 2. Februar 2017 ist Dritëro Agolli, einer der weltweit bekanntesten albanischen Autoren, gestorben. Er wurde am 13.10.1931 in Menkulas im Devoll-Gebiet geboren. Nach dem Gymnasium in Gjirokastra studierte er Journalismus in Leningrad und war nach seiner Rückkehr bei dem Parteiorgan “Zëri i Popullit” tätig. Seit 1958 war er einer der fruchtbarsten Autoren seines Landes,

[weiterlesen …]



Leipziger Buchmesse: Albanien glänzt durch Abwesenheit

19. März 2016 | Von

Vor einem Jahr konnte ich noch positiv von den Entwicklungen auf der Leipziger Buchmesse berichten. Der vom albanischen Kulturministerium und nicht mehr vom Verlegerverband organisierte Stand war kleiner als in den Jahren davor, dafür aber besser organisiert. Die albanische Selbstdarstellung war noch weit davon entfernt, wirklich zufriedenstellend zu sein, aber die Tendenz war positiv. So

[weiterlesen …]



Deutsch-Albanische Lesung in Quedlinburg

29. September 2014 | Von

Die Lesung mit den Autoren André Schinkel, Gentian Çoçoli, Gerda Dalipaj und Eckehard Pistrick lädt ein zu einer literarischen Begegnung mit Albanien und eröffnet literarische Blicke jenseits der Klischees vom wilden Balkan. Es zeigt uns durch Innen- und Außenansichten ein Land im postsozialistischen Umbruch, ein Land der Widersprüche in dem die rebellischen Stimmen der Jugend

[weiterlesen …]



Kinder der Natur von Luljeta Lleshanaku

19. März 2011 | Von

Luljeta Lleshanaku: Kinder der Natur. Aus dem Albanischen von Andrea Grill. Edition Korrespondenzen, Reto Ziegler, Wien 2010 ISBN 978- 3-902113-74-0 Rezensent: Katharina Hemming Das heimliche Entwenden des großen Schlüssels während meine Großmutter ihren gesegneten Mittagsschlaf abhielt um die Stufen hinauf zur Dachkammer zu steigen, den Schlüssel im Schloss nach rechts und nicht nach links gedreht

[weiterlesen …]