Beiträge zum Stichwort ‘ Hamburg ’

Hava Bekteshi im Hamburger „Westwerk.“

6. Mai 2018 | Von

Die in Mazedonien geborene Albanerin Hava Bekteshi spielt seit ihrer Kindheit die zweiseitige Langhalslaute Çifteli. Neben den sehr alten, geschichtenerzählenden Liedern widmet sie sich der Improvisation in Zusammenarbeit mit anderen Musikerinnen in Musiker, beteiligt sich an Projekten mit Schülerinnen und Schüler und wirkt bei Projekten am Thalia Theater und im Schauspielhaus mit, um das Spiel

[weiterlesen …]



Elina Duni heute Abend in der Elbphilharmonie

8. März 2018 | Von

Als Zehnjährige ist Elina Duni von Albanien in die Schweiz gezogen, den Sound ihrer Heimat trägt die Sängerin mit dem, so die NZZ, »dunkel biegsamen Sopran« bis heute in sich. Im Land ihrer Geburt gelten sie und ihre Bandkollegen heute als Pop-Musiker, Duni selbst beschreibt ihren Stil als eng mit der Musik des Balkans verwobener

[weiterlesen …]



Vortrag in Hamburg zur Aufarbeitung der albanischen Geschichte

12. Oktober 2016 | Von

Am 14. Oktober 2016 spricht der Ethnologe Andreas Hemming in Hamburg über die Aufarbeitung der albanischen Geschichte. Schon seit dem Regimewechsel 1991 wird in Albanien darüber gerungen, wie man mit dem kommunistischen Erbe umgehen soll. Man ist nach 25 Jahren nicht viel weiter gekommen. Durch dem langsamen Ableben vieler der damaligen Akteure – Opfer wie

[weiterlesen …]



Faszinierendes Albanien – Ein Vortrag von und mit Ralph Volkland

4. September 2016 | Von

September 2015 startete Ralph Volkland seine zweite Albanienreise. Dort erkundete er einige Stadtteile von Tirana, wo er einen besonderen Einblick in den Alltag erfahren durfte, bevor er seine Rundreise durch Albanien antrat. Über den Ochrid-See reiste er nach Korca und Berat – die malerische Stadt der 1000 Fenster – und stets hielt er in den

[weiterlesen …]



Kosovo-Knigge. Erfahrungen einer Tourismus-Studentin

3. April 2016 | Von

Deutsche Tugenden treffen auf Albanische Gelassenheit. So kann man beschreiben, was Mandy Bernthäusl erlebte, als sie für ein Praktikum fünf Monate im Kosovo verbrachte. Im Rahmen ihres Studiums hat sie sich mit den kosovoalbanischen Gepflogenheiten innerhalb von Geschäftsbeziehungen auseinandergesetzt – und gibt mit diesem Vortrag Einblick in ihre Erkenntnisse und Erfahrungen.       Kosovo-Knigge.

[weiterlesen …]



Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Westbalkan: Erfahrungen und Probleme

8. Februar 2016 | Von

Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Westbalkan: Erfahrungen und Probleme Die angekündigte Veranstaltung mit Aferdita Halimi am 12.02.2016 muss leider krankheitsbedingt entfallen und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.  



Mitgliederversammlung Ortsgruppe Hamburg 2016

28. Dezember 2015 | Von

  Wir freuen uns, Euch zur Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Hamburg 2016 begrüßen zu dürfen. Zeit: Fr. 08.01.2016, 19:00 Ort: Hamburg-Haus Eimsbüttel, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg Hier befindet sich die Tagesordnung.  



Skanderbeg – der albanische Nationalheld zwischen Forschung und Mythos

1. Oktober 2015 | Von

Auf unserem Albanienabend am 9. Oktober beschäftigen wir uns mit Skanderbeg, dem albanischen Nationalhelden, der sich im 15. Jahrhundert als „Athleta Christi“ über 20 Jahre lang der osmanischen Eroberung erfolgreich widersetzt hat. Um diese historische Persönlichkeit ranken sich viele Mythen. Es geht darin zum Beispiel um seine Herkunft, Albanertum, Vaterlandsliebe, Heroismus sowie seiner Rolle in

[weiterlesen …]



Vortrag zum osmanischem Erbe auf dem Balkan

28. Juni 2015 | Von

Hinterlassenschaften. Sie können eine willkommene Erbschaft sein, oder aber als lästige Aufräumarbeiten wahrgenommen werden. In jedem Fall müssen sich diejenigen, die zurück bleiben oder neu kommen, mit diesen Hinterlassenschaften auseinandersetzen. So erging es auch den Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches, die nolens volens mit dessen Erbe konfrontiert waren. Die Formen des Umgangs reichten dabei von aggressiver

[weiterlesen …]



Johanna Jutta Neumann präsentiert „Umweg über Albanien“

13. Januar 2012 | Von

Die Geschichte der in Albanien geretteten Jüdinnen und Juden während der Schoah ist wenig erforscht. Während sie im besetzten Europa diskriminiert, verfolgt, deportiert und ermordet wurden, blieben sie in Albanien, ein Land mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit, unversehrt. Die Autorin und Referentin der Veranstaltung Johanna Jutta Neumann, geborene Gerechter, war 9 Jahre alt, als sie mit

[weiterlesen …]