Beiträge zum Stichwort ‘ Bücher ’

Unsere Albanienchronik ist jetzt auch als Buch erhältlich

27. November 2016 | Von

Michael Schmidt-Neke: Chronologie eines albanischen Vierteljahrhunderts (1990-2015). Band I (1990-2001): Vom Systemwechsel zum Krieg um Kosovo, Albanian Studies, Bd. 31 Centre for Albanian Studies, London 2016 335 S. ISBN 978-1539905776 Michael Schmidt-Neke stellt seit 1990 eine Chronik mit Daten, Namen und Nachrichten für die „Albanischen Hefte“ zusammen. Aus der albanischsprachigen Tagespresse zusammengestellt – zunächst in

[weiterlesen …]



Pepa Hrsitovas „Sworn Virgins“ in Bad Saarow

30. Oktober 2016 | Von

Pepa Hristovas Projekt „Sworn Virgins“ überzeugt durch Ehrlichkeit und die ungewöhnliche Thematik sowie die sensible und stille Umsetzung. Das bewegende Photo-Essay handelt von albanischen Frauen, die als Mann leben, als geschworene Jungfrauen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einige nehmen die Position verstorbener Brüder oder Väter ein. Andere entziehen sich dadurch einer Verehelichung. In einer Gesellschaft,

[weiterlesen …]



„Man muss dieses Buch heute lesen“ – Kadares Dämmerung der Steppengötter

16. Oktober 2016 | Von

„Man muss dieses Buch heute lesen. Dieses Buch handelt, wie fast alle Romane von Kadare, von Menschen im totalitärem System und wie sie aus Feigheit, aus Karrierismus, aus Eitelkeit mitmachen und zu Schweine werden. Davon handelt das Buch. Und wir leben in einer Zeit in der wir langsam immer mehr in einem solchen Zustand geraten.Und

[weiterlesen …]



Albanien auf der Friedenskonferenz 1919-1920

24. September 2016 | Von

Muin Ҫami, Marenglen Verli: Shqipëria në Konferencën e Paqes 1919-1920 (Albanien auf der Friedenskonferenz 1919-1920). 756 S. „Kristalina KH“. Tirana 2015. Wohl in keinem der kleinen europäischen Länder ist der Verlauf der Geschichte so sehr von der geografischen Verortung und damit verbundener fremder Begehrlichkeiten geprägt worden wie in Albanien. Die vorliegende umfangreiche (albanischsprachige) Monografie verdeutlicht

[weiterlesen …]



Neu im Bücherregal: State-Building und Demokratisierung im Kosovo

5. August 2016 | Von

Dashnim Ismajli: State-Building und Demokratisierung im Kosovo – Eine Herausforderung für die internationale Gemeinschaft. E-book 412 S. Saarbrücken 2016. ISBN: 978-3-639-88489-0 State-Building: eine politische Vision Demokratisierung: ein Prozess in „die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen“ Der Kosovo: ein Pulverfass Diese drei Elemente, verbunden mit meiner provokativen Beschreibung, weisen auf ein äusserst

[weiterlesen …]



Bücherschau der Werke von Ismail Kadare in der Bayerischen Staatsbibliothek

29. Juli 2016 | Von

Ismail Kadare wurde vor 80 Jahren, am 28. Januar 1936, im südalbanischen Gjirokastra geboren. Als Kind erlebte er die wechselnde Besatzung seiner Heimatstadt im Zweiten Weltkriegs. Darüber erzählt er in seinem 1971 erschienenen und wahrscheinlich bekanntesten Roman Chronik in Stein. In den 1960er-Jahren, nach seinem Studium an der Universität Tirana und am Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau,

[weiterlesen …]



Religion und interreligiöse Toleranz in Albanien

5. Juli 2016 | Von

Shpresa Musaj: Albaniens Religiosität – Konstante im Wandel der Zeit. Zwischenkirchliche und interreligiöse Toleranz auf dem Balkan. Wiss. Beiträge aus dem Tectum Verlag (Reihe Geschichtswissenschaft, Bd. 18). 246 S. Paperback. Tectum Verlag. Marburg 2011. 29,90 Euro. ISBN 978-3-8288-2693-9 Albanien, das ist für fast alle Menschen in Deutschland ein unbekanntes Land. Wenn, dann gibt es meist

[weiterlesen …]



Dritëro Agolli: Den sozialistischen Idealen treu geblieben

15. Juni 2016 | Von

Thomas Kacza: Dritëro Agolli – Literat und Intellektueller in zwei Systemen. 44 S. brosch. Privatdruck. Bad Salzuflen 2016 Thomas Kacza hat in diesem Jahr erneut eine sehr bemerkenswerte Schrift über eine albanische Persönlichkeit – den Schriftsteller Dritëro Agolli – vorgelegt. Für diese Fleißarbeit aus Recherche und aussagekräftiger Zusammenfassung ist ihm Dank zu sagen. Vor allem,

[weiterlesen …]



Der Literat und Intellektueller Dritëro Agolli in einer neuen Kurzbiographie

5. Juni 2016 | Von

Thomas Kacza: Dritëro Agolli – Literat und Intellektueller in zwei Systemen. Privatdruck. 43 S. Die Broschüre „Dritëro Agolli – Literat und Intellektueller in zwei Systemen“ bietet einen Streifzug durch das sich über zwei politisch völlig verschiedene Zeiträume erstreckende Leben und Werk dieses neben Ismail Kadare wohl bedeutendsten Vertreters albanischer Wortkunst. Vielen gilt er inzwischen als

[weiterlesen …]



Eine biographische Annäherung an Koço Tashko

31. Mai 2016 | Von

Erwin Lewin: Koço Tashko. Ein politisches Leben in Albanien (Biographische Annäherung). 324 S. m.Abb. kart. NORA-Verlagsgemeinschaft. Berlin 2016. 19,90 Euro. ISBN 978-3-86557-388-9 Dem ostdeutschen Historiker und Albanologen Erwin Lewin, er studierte von 1956 bis 1961 in Leipzig und Tirana, ist es zu danken, eine Persönlichkeit dem Vergessen unter zwei konträren Regimen entrissen zu haben. Seine

[weiterlesen …]