Daten, Namen, Nachrichten

Hier sammeln wir die wichtigsten Nachrichten aus Albanien, Kosovo und weitere Länder in denen es albanische Minderheiten oder eine albanische Diaspora gibt. In unserem Archiv können Sie die Chronik der letzten Jahren nachlesen. Wählen Sie dazu einfach das entsprechende Jahr und Monat aus. Die gesamte Albanienchronik seit 1990 ist auch als Buch erhältlich.

 

September

1. US-Botschafterin appelliert an Parteien: Die US-amerikanische Botschafterin Yuri Kim veröffentlicht einen Brief, den sie am Vortag an die Parteichefs geschickt hat; sie fordert sie darin auf, die Kandidaten für die Parlamentswahlen im April 2021 genau auf eine mögliche kriminelle Vergangenheit unter die Lupe zu nehmen und sie gegebenenfalls nicht kandidieren zu lassen.

3. Streit mit Griechenland um Territorialgewässer: Ministerpräsident Rama sagt anlässlich eines Festaktes zum 100. Jahrestags der Schlacht um Vlora gegen italienische Truppen zu, dass jede Vereinbarung mit Griechenland über die Hoheitsgewässer dem Präsidenten gemäß der Verfassung vorgelegt werde. Griechenland hat wie schon in der Vergangenheit die Ausweitung seiner 12-Meilen-Zone angekündigt, was auch albanische Gewässer tangieren würde; die albanische Regierung weist das zurück.

4. USA moderieren serbisch-kosovarische Vereinbarung; Botschaften nach Jerusalem: In Washington unterzeichnen der serbische Präsident Aleksandar Vučić und der kosovarische Ministerpräsident Avdullah Hoti jeweils weitgehend gleichlautende Erklärungen über die wirtschaftliche Zusammenarbeit, die kaum Neues bringen. Eine Annäherung in der Statusfrage Kosovos gibt es nicht. – Serbien sagt zu, seine Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen; Kosovo und Israel vereinbaren die Aufnahme diplomatischer Beziehungen und die Einrichtung einer kosovarischen Botschaft in Jerusalem. Das wird in Israel begrüßt, seitens der EU aber klar als Störung des Nahost-Prozesses kritisiert (die USA hatten kürzlich als erstes Land ihre Botschaft nach Jerusalem verlegt); ein solcher Schritt würde den EU-Beitrittsprozess erschweren. Diese Drohung gilt faktisch nur Serbien, da Kosovo ohnehin auf absehbare Zeit keine Beitrittsperspektive hat. – US-Präsident Trump feiert diese Vereinbarungen als großen Erfolg seiner Diplomatie. Sein Beauftragter Richard Grenell kündigt einen Besuch Tramps auf dem Balkan an, nennt aber wegen der Präsidentschaftswahl keinen Termin.

7. Wahlen auf 25. April 2021 angesetzt: Nach Konsultation mit den politischen Parteien setzt Präsident Meta die anstehenden Parlamentswahlen auf den 25. April 2021 an. Die Regierung hatte sich mit jedem nach der Verfassung möglichen Termin (außer dem orthodoxen Ostersonntag am 2. Mai) einverstanden erklärt.

10. Albanisch-bulgarisches Konsortium übernimmt Telekom: Die bisherige Telekom Albania wird in One Telecommunications umbenannt. Die Aktien werden von einem Konsortium unter Leitung von Elvin Guri gehalten. Das Unternehmen kontrolliert rund ein Drittel des albanischen Telekommunikations-Marktes.

15. Konzession für Llogara-Tunnel: Ein slowenisch-albanisch-österreichisches Firmenkonsortium gewinnt die Ausschreibung für den Bau eines sechs Kilometer langen Tunnels unter dem Llogara-Pass, mit dem die Anbindung des Südwestens an die größeren Städte beschleunigt werden soll.

17. Albanisches Drogenkartell zerschlagen: Durch eine gemeinsame Polizeiaktion in zehn europäischen Ländern wird das albanische Drogenkartell „Kompania Bello“ zerschlagen. 20 Personen werden festgenommen, vier Tonnen Kokain und 5,5 Millionen € konfisziert.

20. Rama betont Freundschaft mit Erdoğan: In einem Interview mit einem griechischen Sender weist Edi Rama Bestrebungen Griechenlands, seine Hoheitsgewässer einseitig auszudehnen, zurück und betont in diesem Zusammenhang seine (in der griechischen Öffentlichkeit sehr thematisierte) persönliche Freundschaft mit dem türkischen Präsidenten Recep T. Erdoğan, den er in der Vorwoche überraschend besucht hatte. Er werde demnächst den griechischen Außenminister empfangen. Er weist Vorwürfe an die albanische Minderheitenpolitik zurück; dazu werde es nächstens ein Gesetz geben.

21./22. Grenell in Kosovo: Präsident Trumps Sonderbeauftragter Richard Grenell besucht mit einer Regierungsdelegation Kosovo. Er kündigt US-Investitionen an und erinnert an die Vereinbarungen, die am 4.9. in Washington getroffen wurden und die ohne die Verdienste Trumps nicht möglich gewesen wären. – Serbien und Kosovo vereinbaren in diesem Zusammenhang gemeinsame Infrastrukturprojekte, besonders zur Verkehrsanbindung.

22. Albanien will in Sicherheitsrat: Präsident Meta kündigt offiziell die Bewerbung Albaniens um einen nicht ständigen Sicht im UN-Sicherheitsrat an.

23. Tourismus schwerstens Corona-geschädigt: Nach Angaben des Statistischen Amtes ist im Zeitraum Januar – August 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Zahl der eingereisten ausländischen Bürger um 64,2 % auf 1,75 Millionen gesunken. Darunter hatten die Kosovaren Einbußen von „nur“ 53,2 %, die Spanier von 89,9 %.

27./30. Eckwerte zum Wahlsystem: Regierung und außerparlamentarische Opposition tauschen Memoranden über ihre Eckwerte zur Reform des Wahlsystems aus, über die sie am 1.10.2020 verhandeln wollen.

30. Covid-Bilanz: Nach Angaben der Johns-Hopkins-University sind in Albanien 13.649 Menschen infiziert und 387 gestorben. Für Kosovo werden die Daten des Vormonats ohne Fortschreibung genannt. In Nordmakedonien sind es 17.977 Infizierte und 739 Tote.