Daten, Namen, Nachrichten

Hier sammeln wir die wichtigsten Nachrichten aus Albanien, Kosovo und weitere Länder in denen es albanische Minderheiten oder eine albanische Diaspora gibt. In unserem Archiv können Sie die Chronik der letzten Jahren nachlesen. Wählen Sie dazu einfach das entsprechende Jahr und Monat aus. Die gesamte Albanienchronik seit 1990 ist auch als Buch erhältlich.

Juni 2017

2. Nishani bei Steinmeier: Im Rahmen einer internationalen Konferenz in Berlin empfängt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) den scheidenden albanischen Präsidenten Bujar Nishani (PD) zu einem Meinungsaustausch über Albaniens Fortschritte bei den Reformen und bei der europäischen Integration.

2. Jahjaga darf nicht nach Belgrad: Der früheren kosovarischen Präsidentin Atifete Jahjaga wird die Einreise nach Serbien kurzfristig verweigert; sie wollte auf einem serbisch-albanischen Kulturfestival in Belgrad ihr Buch über Gewalt gegen Frauen in den Familien vorstellen.

8. Umfrage sieht PS vorn: Das italienische Institut IPR Marketing sieht die PS klar vor der PD, aber ohne eigene Mehrheit. Sie sagt für die Partei von Ministerpräsident Edi Rama 45 %, für die PD 37 % und für die LSI 13 % voraus. Die PS-Abspaltung LIBRA würde mit 2 % keine Rolle spielen. Gegenüber einer Umfrage von Ende Mai haben die drei großen Parteien jeweils um 1-2 % zugelegt.

8. IS-Terrorist Muhaxheri getötet: Die Presse meldet, dass der bekannteste kosovarische IS-Terrorist, Lavdërim Muhaxheri, bei einem Drohnenangriff der USA getötet wurde; sein Bruder bestätigt diese Meldung.

10. Neugestalteter Skanderbeg-Platz eingeweiht: Mit einem Festkonzert und einer Ansprache von Bürgermeister Erion Veliaj und Ministerpräsident Rama (beide PS) wird der Skanderbeg-Platz im Zentrum von Tirana nach seiner Umgestaltung neu eingeweiht.

11. Neuwahl in Kosovo ohne klare Mehrheit: Bei der vorgezogenen Neuwahl liegt das Bündnis aus PDK, AAK und NISMA nach vorläufigen Ergebnissen mit 33,9 % vorn; die drei damals getrennt antretenden Parteien hatten 2014 zusammen noch 45,1 % erhalten. Klarer Gewinner ist „Vetëvendosja“, die sich von 13,6 % auf 27,2 % verdoppelt. Die bisher regierende LDK und ihr Verbündeter, die AKR von Behgjet Pacolli, haben mit 25,8 % (2014: zusammen 29,9 %) deutliche Verluste. Dieses Ergebnis wird trotz der starken Verluste als Erfolg für die Parteien gewertet, die aus der UÇK hervorgegangen sind, besonders aber werden der Erfolg der VV sowie die Wahlbeteiligung von nur ca. 40 % als Zeichen der breiten Unzufriedenheit gesehen. – Nach der vorläufigen Sitzverteilung erhalten die Liste PDK-AAK-NISMA 39 Mandate, die VV 31, die LDK 30, die Serbische Bürgerliste 8, zwei weitere serbische Parteien je 1, die Türkenpartei KDTP 3, die bosnische VAKAT 2, fünf Listen der Goranen, Roma, Ashkali, Ägypter u.a. je 1 Mandat.

12. Albanien siegt bei WM-Qualifikation gegen Israel: Albanien gewinnt sein Auswärtsspiel gegen Israel in der WM-Qualifikation überraschend hoch mit 0:3. Torschützen sind Armando Sadiku (2) und Ledian Memushaj.

13. Auseinandersetzungen nach Metas Drohungen: Der gewählte Präsident Ilir Meta (LSI) warnt vor Wahlmanipulationen. Er werde als Präsident keinen Ministerpräsidenten oder Minister ernennen, der in die freien Wahlen eingreife. – Der PS-Fraktionsvorsitzende Gramoz Ruçi wertet dies als politische Drohung und stellt Metas Wahl zum Staatspräsidenten nachträglich in Frage; dies löst weitere scharfe gegenseitige Angriffe aus.

14. Nationaltrainer De Biasi tritt zurück: Gianni De Biasi tritt überraschend als Trainer der albanischen Fußball-Nationalmannschaft zurück. Sein größter Erfolg war 2016 die erstmalige Teilnahme Albaniens an einer Europameisterschaft.

14. Scheidungsrate in Albanien steigt extrem: Nach Angaben des Statistik-Institut INSTAT ist die Scheidungsrate in Albanien steil angestiegen. 2007 kamen auf 100 Eheschließungen 14,8 Scheidungen, 2016 waren es bereits 31,2 Scheidungen. (Zum Vergleich: in Deutschland waren es 2015 40,8 Scheidungen pro Heirat.)


17. Parlament wählt Überprüfungskommissionen für Justiz: Mit 100 gegen 2 Stimmen bei 5 Enthaltungen wählt das Parlament die lange umstrittenen Kommissionen, die zur Umsetzung der Justizreform von 2016 die Richter und Staatsanwälte auf ihre Qualifikation und korrekte Amtsführung hin überprüfen sollen.

19. Früherer Nuntius Dias gestorben: Der am 14.4.1936 in Mumbai geborene Kardinal Ivan Dias stirbt in Rom. Er war 1991-1996 der erste Apostolische Nuntius in Albanien und engagierte sich für den Wiederaufbau des katholischen Klerus.

21. AK Tirana schließt sich PS an: Der Kreisverband Tirana der nationalistischen Partei „Allianz Rot-Schwarz“ (AK), die bei den Wahlen 2013 spektakulär gescheitert war, erklärt ihren Anschluss an die PS, weil diese die Würde Albaniens gegenüber den Nachbarstaaten verteidigt habe.

23. „Skënderbeu“ Meistertitel aberkannt: Die Ethikkommission des Albanischen Fußballverbandes erkennt dem Klub „Skënderbeu“ aus Korça wegen verbotener Absprachen den Meistertitel für die Saison 2015/16 ab und zieht ihm 12 Punkte in der laufenden Spielzeit ab. – Die UEFA hatte „Skënderbeu“ deshalb bereits von europäischen Wettbewerben ausgeschlossen.

25. Klarer Sieg der PS: Die PS erringt bei der Parlamentswahl in Albanien mit 48,3 % die absolute Mehrheit von 74 der insgesamt 140 Mandate. Die PD verliert deutlich; sie erhält 28,8 % und 43 Sitze. Die LSI legt erneut auf 14,3 % und 19 Sitze zu. Die PDIU bekommt 4,8 % und 3 Sitze, die PSD 1 Mandat trotz nur 1,0 % der Stimmen. Alle anderen 13 Parteien scheitern; die PS-Abspaltung LIBRA gewinnt nur 1,3 %, aber keinen Sitz.

25. PD-Kandidat siegt haarscharf bei Bürgermeisterwahl in Kavaja: Der PD-Kandidat Isa Sakja erhält bei der Bürgermeisterwahl in Kavaja 11.155 Stimmen; der PS-Kandidat Dorian Murati 11.127 Stimmen; auf einen weiteren Kandidaten entfallen 1.960 Stimmen. Da das Wahlrecht keine Stichwahl vorsieht, gewinnt der PD-Kandidat mit dieser knappen Mehrheit.

28. Basha übt Funktion als Parteivorsitzender nicht mehr aus: Lulzim Basha erklärt, er übe die Funktion des Vorsitzenden der PD nach deren schwerer Wahlniederlage bis zu einer parteiinternen Abstimmung nicht mehr aus; er erklärt jedoch nicht seinen Rücktritt, der von mehreren prominenten Mitgliedern gefordert wurde. – Eduard Selami, der in den 90er Jahren als Platzhalter Sali Berishas PD-Vorsitzender war, erklärt seine Kandidatur für dieses Amt; eine parteiinterne Wahl wird auf den 22. Juli angesetzt.

28. Sondergerichtshof in Kosovo kann tätig werden: Das kosovarische Verfassungsgericht eröffnet dem seit längerem geplanten, aber heftig umstrittenen Gerichtshof für die Verfolgung von Kriegsverbrechen durch die UÇK die Möglichkeit, binnen einer Woche tätig zu werden.

29. Vasili legt LSI-Vorsitz nieder: Petrit Vasili, der den Vorsitz der LSI von Ilir Meta übernommen hatte (s. 29.4.2017), gibt ihn auf, nachdem fest steht, dass die LSI trotz ihrer Gewinne nicht mehr an der Regierung beteiligt sein wird.