Das DAFG-Albanienarchiv

 

Die DAFG verfügt über ein großes Archiv an Materialen und Informationen über Albanien und Kosovo sowie der albanischen Minderheitsgemeinden in den albanischen Nachbarländern und der Diaspora. Dieses Archiv ist vor einiger Zeit vom einstigen Sitz der DAFG-Geschäftsstelle in Hamburg nach Halle/Saale umgezogen und wird allmählich (neu) erschlossen, ggf. digitalisiert. Das längerfristige Ziel ist es, die Materialien des Archivs in ihrer Gesamtheit sowohl der Wissenschaft als auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Grundlage des Albanienarchivs sind die Materialien der DAFG aus mittlerweile 45 Jahre Vereinsgeschichte, darunter Bücher, Zeitschriften und Zeitungsartikel sowie Vereinsunterlagen und Dokumenten. Diese Sammlung ist zum Teil inventarisiert und umfasst u.a.:

wissenschaftliche und politische Zeitschriften in albanischer bzw. französischer Sprache (i.e. Studime Historike, Studia Albanica, Rruga e Partise)
Literaturzeitschriften in albanischer bzw. französischer Sprache
illustrierte Zeitschriften in deutscher bzw. englischer Sprache (i.e. Neues Albanien, Albanien heute, Albania Today)
albanischsprachige Zeitungen aus den 1980er Jahren (Zero i Popullit, Baskimi, Drita)
albanischsprachige Zeitungen aus Albanien und Kosovo seit den 1990er Jahre (Koha Jone, Relindja Demokratike)
— Pressespiegel deutschsprachiger Printmedien seit Anfang der 1980er Jahren
— Vereinskorrespondenz aus den 1970er / frühen 1980er Jahren

 

Diese Sammlung wird durch diverse Schenkungen und Dauerleihgaben ergänzt:

Schenkung von Prof. Dr. em. Helmut Schaller:
mehrere Jahrgänge der Zeitungen Zeri i Popullit (1962-67) und Bashkimi (1962-67)

Schenkung von Lothar Lorenz
— 640 Dias und Begleitmaterial aus den späten 1970er Jahren

Dauerleihgabe von Andreas Hemming:
wissenschaftliche Zeitschriften (i.e. Kultura Popullore / Studia Albanica)
— englisch- und deutschsprachige Reiseberichte
— vor allem englischsprachige Fachartikel
— (populär)wissenschaftliche Literatur in albanischer Sprache aus und über die nordalbanische Region Mirdita

Nicht zuletzt umfasst das Albanienarchiv eine Sammlung and deutsch- und englischsprachige Abschlussarbeiten

Verfügungstellung
Einige dieser Materialien stehen schon in elektronischer Form zur Verfügung; weiter werden peu-á-peu digitalisiert. Archivmaterialien können, insofern sie noch nicht digitalisiert wurden, auf Nachfrage gegen einer Spende als Kopie postalisch zugesandt werden.

Es ist auch möglich, einen Ortstermin im Archiv zu vereinbaren.

Wir achten das Urheberrecht und erwarten, dass dieses Recht von Nutzern des Archivs ebenfalls geachtet wird.

Spenden
Wir sind natürlich sehr daran interessiert, die Bestände des Albanienarchivs zu erweitern. Melden Sie sich einfach bei uns, wenn Sie Bücher, Fotografien oder andere Materialien besitzen und diese dem Albanienarchiv zur Verfügung stellen wollen, sei es als Schenkung oder als Dauerleihgabe.

Es soll nicht verschwiegen werden, dass die Lagerung, Erschließung und Bereitstellung eines Archivs etliche Unkosten verursacht. Insofern freuen wir uns auch über finanzielle oder anderweitige materielle Unterstützung.

Geldspenden können direkt auf das Konto der DAFG überwiesen werden:

Postbank Hamburg
Kto: 3598-1206
BLZ: 20010020
Stichwort: Albanien-Archiv
Die Spenden sind natürlich steuerlich absetzbar