Veranstaltungen

Diskussionsrunde: Pulverfass Balkan

31. August 2020 | Von

Seit dem Krieg von 1998/99 schwelt der Konflikt um die Unabhängigkeit und der internationalen Anerkennung des Kosovo. Auch nach dem Niedergang von Titos Jugoslawien betrachtet Serbien den Kosovo wieterhin als Keimzelle seiner Identität und lehnt eine staatliche Anerkennung ab. Durch Vermittlung von Kanzlerin Merkel und den französischen Präsident Macron kam es Juli 2020 zu erneuten

[weiterlesen …]



Albanien und der Westbalkan – Ein Reisevortrag

8. Januar 2020 | Von

Unterwegs in einem 21 Jahre alten Allrad-Bus über den Westbalkan nach Albanien. Das klingt nach einem Abenteuer mitten in Europa. Reifenpanne im unwegsamen Theth-Gebirge, leere Batterie in Montenegro – von solchen Kleinigkeiten lassen sich die Altmanns nicht aufhalten und werden mit traumhaften Landschaften und herzlichen Begegnungen belohnt. Die Reise führt über Bosnien-Herzegowina und das Durmitor-Gebirge

[weiterlesen …]



Vortrag in Dresden: Der Wilde Balkan

14. Dezember 2019 | Von

Schmelztiegel der Kulturen und Pulverfass zugleich: der Balkan. Heute ist es aber ein beliebtes wie auch sicheres Reiseziel. Mit dem Geländewagen von Dresden aus bereiste Mathias Vatterodt mit seiner Freundin Sophia den Balkan. Der Plan: Ganz ohne Autobahnen und Navigationssystem wollen die beiden sich durchschlagen. Das ist oftmals gar nicht so einfach. Doch so verschlägt

[weiterlesen …]



Symposium in Berlin: Sprache und Sport-Albanisch und Deutsch

9. Dezember 2019 | Von

Es gibt keine gesellschaftliche Entwicklung, die sich auch nicht im Sport widerspiegelt. Das gilt auch für Fragen der Art und Weise der Kommunikation im Allgemeinen und der Sprache im Besonderen. Als „technische Sprache“ ist die Sprache im Sport so auch ein Mikrokosmos der Sprache in der Gesellschaft. Auf dieser Tagung soll das Thema in Bezug

[weiterlesen …]



Vortrag am 11. Dezember: Albanien erwacht aus dem Dornröschenschlaf

25. November 2019 | Von

Grundlage dieses Vortrages bildet eine vierwöchige Urlaubsreise im Jahre 2017. Dabei wurden nicht nur touristisch interessante Orte besucht, sondern vor allem auch unbekannte und unberührte Gegenden durchstreift. Erfahrungen großer Gastfreundschaft standen dabei immer wieder neben solchen des erschütternden Gegensatzes von arm und reich, von Fortschritt und Rückstand. Nachhaltige Folge der Reise war und ist deshalb

[weiterlesen …]



Jonila Godole spricht über die Aufarbeitung des Kommunismus in Albanien

23. November 2019 | Von

Über die Umbrüche 1989 in der DDR und den osteuropäischen Ländern in dieser Zeit wissen viele einigermaßen Bescheid. Albanien hingegen blieb ein Land am Rande, auch als dort das alte Regime im Jahr 1990 gestürzt wurde. Selbst Zeitzeugin der Revolution, Jonila Godole hat aber über viele Jahre Gespräche mit den Akteuren und vor allem den

[weiterlesen …]



Wie soll es mit Albanien und der EU weitergehen? Eine Podiumsdiskussion

13. November 2019 | Von

Die EU-Annäherung hat in Albanien im letzten Jahrzehnt viel angestoßen: Der Druck von außen in Verbindung mit innenpolitischer Dynamik und gesellschaftlichen Protesten sorgten für einen umfassenden Umbau des Regierungs- und Staatsapparats und eine Gesetzgebung, die EU-Richtlinien folgt. Die Erwartungen, dass diese positive Dynamik sich verstetigen und sich Albanien  zum ernsthaften EU-Beitrittskandidat wird, sind hoch. In

[weiterlesen …]



Workshop „Kosovo 1989″ an der Humboldt-Universität zu Berlin

5. November 2019 | Von

Vom 7.-8.11.2019 findet der Workshop „Kosovo 1989 – innerjugoslawische Perspektiven und Deutungen“ statt. Zentrale Fragen sind: Welche Rolle spielte der Kosovo innerhalb der „jugoslawischen“ 1980er Jahre? Wie wurde der Kosovo innerhalb der verschiedenen Republikkontexte debattiert und verstanden? Ein Verständnis der Entwicklungen im Spätsozialismus im Kosovo ist zentral, um die Dynamiken des politischen Wandels in Serbien,

[weiterlesen …]



Ausstellungseröffnung: Flashback – Albanien in den 90er Jahren

1. November 2019 | Von

‚Flashback‘ ist ein Ausstellungs- und Publikationsprojekt über Albanien in den 1990er Jahren. Es thematisiert die turbulenten Jahre des Übergangs von Diktatur zu Demokratie und Marktwirtschaft. Es spiegelt den ethnographischen Blick eines österreichischen Albanologen. Fotografie wird zum Medium der Kommunikation und der Erinnerung – das Projekt nutzt den Prozess der „Repatriierung“ von Bildern durch Veröffentlichungen in

[weiterlesen …]



Die OASA lädt zur Konferenz ein

25. Oktober 2019 | Von

Erste Konferenz über Forschungsthemen mit Albanien- und Kosovobezug 26. Oktober 2019 in der neuen kosovarischen Botschaft, Berlin Die Berliner Organisation Albanischer Studenten und Alumni (OASA) lädt herzlich zur Diskussion und zum Austausch ein. Botschaft der Republik Kosovo Koenigsallee 20A/20B, 14193 Berlin S7 Grunewald, M19 Tauberstr. 11:30: Begrüßung: Beqë Cufaj (Botschafter der Republik Kosovo), Agon Kamberi

[weiterlesen …]