Berichte

Mit Corona im Gepäck aus Kosovo und Nordmazedonien zurück

5. September 2021 | Von

Sommerferien sind für viele aus dem Balkan nach Westeuropa migrierte Menschen gleichbedeutend mit dem Heimatbesuch. Für Migrantinnen und Migranten aus Kosovo und Nordmazedonien war dieses alljährlich wiederkehrende Ritual mit erheblichen zusätzlichen Risiken verbunden, deren Auswirkungen sich langsam zeigen: In der Schweiz geben eine Großteil der mit Corona Infizierten, die eine schweren Verlauf erleben und auf

[weiterlesen …]



Mehr als 200.000 Albaner haben seit 2010 Asyl in der EU beantrag

13. Juli 2021 | Von

Die Asylanträge albanischer Staatsbürgerinnen und Staatsbürger in der Europäischen Union und der Schweiz (EU+) waren in den letzten zehn Jahren im Verhältnis zur Bevölkerungszahl sehr hoch. Laut dem jüngsten Jahresbericht des Europäischen Unterstützungsbüros für Asylfragen (EASO) haben im Zeitraum zwischen 2010 (das erste Jahr in dem Zahlen von der EASO erhoben werden) und 2020 insgesamt

[weiterlesen …]



Wahl in Albanien: Rama verteidigt absolute Mehrheit

30. April 2021 | Von

Bei der zehnten Parlamentswahl im Pluralismus ging es darum, ob Edi Rama mit seinen Sozialisten eine dritte Amtszeit erhalten oder ob Albanien seinem Muster treu bleiben würde, nach je zwei Amtsperioden den Machtwechsel zu wählen. Wie immer, so wurde auch diesmal das Wahlsystem geändert: die sogennaten „Wahlkoalitionen“, also Listenverbindungen, deren Stimmenzahl addiert und Grundlage der

[weiterlesen …]



Die Grundung des Vjosa-Naturparks muss vorankommen

11. Februar 2021 | Von

Zwanzig albanische Umweltorganisationen haben heute einen Antrag zur Gründung eines Vjosa-Nationalparks an den albanischen Umweltminister Blendi Klosi überreicht. Diese Organisationen, federführend darunter EcoAlbania, Riverwatch und EuroNatur und in Partnerschaft mit WWF Adria, Wetlands International Europe, International Rivers und The Nature Conservancy möchten die albanische Regierungsvertreter zum handeln ansporen. Seit Monaten wird zwar die Gründigung eines

[weiterlesen …]



Steigenden Corona-Zahlen in Albanien und Kosovo nehmen kein Ende

23. August 2020 | Von

Die Zahlen der Corona-infizierten steigen stetig in Kosovo und Albanien, in Albanien aktuell um über 150 Fälle am Tag, in Kosovo um noch mehr. Dr. Rovena Daja aus dem albanischen Institut für öffentliche Gesundheit, bricht die Zahlen regelmässig runter: Die Infektionsrate liegt aktuell bei etwa 214,9 pro 100.000 Einwohner. Regional gibt es dabei große unterschiede,

[weiterlesen …]



Die neusten Corona-Zahlen aus Albanien

10. August 2020 | Von

Albanien verzeichnete Sonntag 136 neue Coronavirus-Infektion, laut Gesundheitsministerium. Es wurden 66 Personen in Tirana mit Covid-19 identifiziert, 13 in Kruja, 11 in Shkodra, 8 in Patos, 7 in Vlora, 6 in Kavaja, 4 in Kuçova, 4 Fier, je 2 in Berat, Librazhd, Kamëz, Gjirokastër, Saranda sowie je eine Person in Durrës, Mirditë, Mat, Roskovec, Malësi

[weiterlesen …]



Umfassende Ausgangsperre zum orthodoxen Osterwochenende

18. April 2020 | Von

Albanian gilt über das Wochenende eine umfassende Ausgangssperre im Rahmen der Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung das Coronavirus. Die Sperre wurde Freitagabend um 17:30 in Kraft gesetzt und gilt bis Montagmorgen um 5:00. Alles wird geschlossen, einschließlich Apotheken und Supermärkte. Menschen, die keinen triftigen Grund haben, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen, müssen zu Hause

[weiterlesen …]



Spenden werden für Erdbebenopfer gesammelt

27. November 2019 | Von

Der gestrige Erdbeben in Albanien war der stärkste der jüngeren albanischen Geschichte. Freunde des Landes und die albanische Diaspora sammeln Spenden für die Opfer. In den frühen Morgenstunden des 26. November erschütterte ein Erdbeben mit Stärke 6,4 die dicht besiedelte Region um Durrës. Die Zahl der Toten ist auf mittlerweile auf 39 gestiegen, die der

[weiterlesen …]



Die albanische Nationalbank gibt eine neue Banknotenserie heraus

1. Oktober 2019 | Von

Seit nunmehr 20 Jahren zahlt man in Albanien mit den altbekannten Geldscheinen. Das wird demnächst ein Ende haben: Die albanische Nationalbank gibt eine neue Polymer-Banknotenserie heraus. Die neuen Scheine stützen sich stark auf das Design und die Motive der bisherigen Noten, werden jedoch in Bezug auf Farbe und Zusammensetzung der Motive modernisiert. Aus einem speziellen

[weiterlesen …]



Das wohl heftigste Erdbeben seit 30 Jahren hat am Samstag Mittelalbanien erschüttert

24. September 2019 | Von

Das Beben am Samstagnachmittag um 16:04 Uhr erreichte 5,8 Punkte auf der Richterskala, ereignete sich in acht Kilometern Tiefe und hatte sein Epizentrum am nördlichen Stadtrand von Durrës. Schäden halten sich in Grenzen Das Erdbeben war in ganz Albanien zu spüren. Besonders betroffen war die Region in Mittelalbanien rund um Durrës und Tirana bis Elbasan

[weiterlesen …]