Alle Beiträge dieses Autors

Zum Tode Dritëro Agollis

6. Februar 2017 | Von

Am 2. Februar 2017 ist Dritëro Agolli, einer der weltweit bekanntesten albanischen Autoren, gestorben. Er wurde am 13.10.1931 in Menkulas im Devoll-Gebiet geboren. Nach dem Gymnasium in Gjirokastra studierte er Journalismus in Leningrad und war nach seiner Rückkehr bei dem Parteiorgan “Zëri i Popullit” tätig. Seit 1958 war er einer der fruchtbarsten Autoren seines Landes,

[weiterlesen …]



Ein „neuer“ Reisebericht aus den 1920er Jahren findet den Weg ins Bücherregal

16. Januar 2017 | Von

Richard Busch-Zantner: Die Republik der Skipetaren. Albanien, wie ich es sah. Hrsg. Michael Schmidt-Neke, Robert Elsie. Centre für Albanian Studies, London, in Zusammenarbeit mit der DAFG, Halle 2016. Paperback 200 S. (Albanian Studies 34) ISBN 9781541252516 Wer sich in der älteren deutschsprachigen Literatur über Albanien auskennt, ist wahrscheinlich schon auf das 1939 im Goldmann-Verlag, Leipzig,

[weiterlesen …]



Ein Albaner spielt den neuen Winnetou

2. Januar 2017 | Von

Für die deutschen Freunde Albaniens ist Karl May wegen der dort spielenden Passagen des „Orientzyklus“ (Bd. V: Durch das Land der Skipetaren) eine wichtige kulturelle Brücke zwischen beiden Ländern, zumal May bis heute der deutsche Autor mit der höchsten Gesamtauflage ist. Eine neue Brücke zwischen May und Albanien legte jetzt zu Weihnachten 2016 RTL mit

[weiterlesen …]



Der letzte seiner Generation: : Kristo Frashëri ist gestorben

11. Februar 2016 | Von

Wer den schweren Mann mit seinen eher groben Gesichtszügen zum ersten Mal sah, hätte meinen können, einen Bauern im Ruhestand vor sich zu haben, der die meiste Zeit seines Lebens rechtschaffen auf dem Feld in der Genossenschaft zugebracht und nicht allzu viel von der Welt gesehen und erfahren hatte. Nichts könnte falscher sein. Denn in

[weiterlesen …]



Robert Elsie: The Tribes of Albania. History, Society and Culture

2. September 2015 | Von

Robert Elsie: The Tribes of Albania. History, Society and Culture. I.B. Tauris. London, New York 2015. Pappbd. m. OU. XII, 368 S. ISBN 9781784534011 Wenn man von sozialen Gruppen spricht, ist die Verwendung des Wortes „Stamm“ (bzw. engl. „tribe“) problematisch. Diese Begriffe beinhalten eine Abwertung dieser Gemeinschaften; es schwingen Vorstellungen von barbarischen Wilden auf einer

[weiterlesen …]



Kommentar zur 100-Jahresfeier in Albanien

1. Dezember 2012 | Von

Hurra, wir sind hundert!, oder: Darf’s noch ein Doppeladler mehr sein? Es ist soweit: Albanien wird hundert, oder genauer: am 28. November jährt sich der Tag zum 100. Mal, an dem in Vlora eine Versammlung mehr oder minder wichtiger Lokalgrößen aus dem ganzen albanischen Raum und aus Bukarest zusammentrafen und sofort die Unabhängigkeit ganz Albaniens

[weiterlesen …]



Nach Albanien, Karl! Eine andere Reise in das Jahr 1914

9. September 2009 | Von

Peter Marxheimer: Nach Albanien, Karl! Eine andere Reise in das Jahr 1914. Books on Demand Norderstedt 2007. Paperback 343 S. ISBN 978387002652. 19,90 € Romane über die Gründerjahre des albanischen Staates haben Konjunktur. Kadare eröffnete den Reigen 2005 mit seinem wunderbaren Buch „Die verflixten Jahre“. Andreas Izquierdo kam gerade mit „König von Albanien“ über den

[weiterlesen …]



Thomas Kacza: Zwischen Feudalismus und Stalinismus

6. Februar 2009 | Von

Thomas Kacza Zwischen Feudalismus und Stalinismus: Albanische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Trafo-Verlag Berlin 2007 Paperback 389 S. ISBN 9783896266118 Nicht-albanische Gesamtdarstellungen der Geschichte Albaniens oder zumindest epochenübergreifende Nationalgeschichten sind (außerhalb von Einleitungskapiteln zu landeskundlichen Handbüchern) nicht häufig; die letzte im deutschen Sprachraum hat Peter Bartl 1995 veröffentlicht.Thomas Kaczas Ansatz ist, die politische Geschichte

[weiterlesen …]



Erwin Lewin: Antifaschistischer Widerstand in Albanien (1942 – 1943/44)

6. August 2008 | Von

Erwin Lewin: Antifaschistischer Widerstand in Albanien (1942 – 1943/44) Neue Quellen zu Akteuren und Zielen Leipzig 2007 Paperback 195 S. ISBN 9783898192569 Der II. Weltkrieg dauerte in Albanien länger als in fast allen anderen Ländern, wenn man die Okkupation durch Italien am 7. April 1939 und den Abzug der letzten deutschen Einheiten am 28. oder 29.

[weiterlesen …]



Andreas Izquierdo: Der König von Albanien

6. Mai 2008 | Von

Andreas Izquierdo: Der König von Albanien Roman. Rotbuch-Verlag Berlin 2007. 397 S. ISBN 9783867890151. 19,90 € Es geht um Otto Witte, den Schausteller und Hochstapler, der zeitlebens behauptete, er habe sich 1913 unter der Identität eines osmanischen Prinzen von noch in Albanien verbliebenen türkischen Truppenteilen zum König ausrufen lassen, habe aber nach nur fünf Tagen

[weiterlesen …]