Alle Beiträge dieses Autors

Eine neue Initiative zur regionalen Entwicklung wurde jetzt in Albanien vorgestellt

10. Januar 2018 | Von

„100 Dörfer“ heisst das neueste, jüngst vorgestellte Investitionsprogramm der albanischen Regierung, das auf eine integrierte ländliche Entwicklung abzieht. Die Ministerien für Landwirtschaft, Infrastruktur und Energie, Kultur, Tourismus und Umwelt in Zusammenarbeit mit den örtlichen Verwaltungen und einschlägigen, auch internationalen Entwicklungsträgern werden 100 albanische Dörfer identifizieren, die an diesem Pilotprojekt teilnehmen werden. Das Ziel ist die

[weiterlesen …]



Albanienvortrag an der VHS Rottweil

10. Januar 2018 | Von

Der Tübinger Geographe Dr. Harald Borger entführt Sie nach Albanien auf eine abwechslungsreiche natur- und kulturgeographische Reise durch das Siedlungsgebiet der Albaner, das heute vier Balkanländer berührt. Großartige Landschaften mit einer nahezu unberührten Natur, authentische Ortschaften und eine abwechslungsreiche Geschichte mit einer materiellen Kultur bis zurück in die Antike – all das und mehr hat

[weiterlesen …]



Die FH Eberswalde lädt ein: Umweltpolitik und Umweltmanagement in Albanien

10. Januar 2018 | Von

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Küstenschutzgebiet in Albanien nachhaltig zu schützen? Wer gewinnt wirklich vom zunehmenden Bau von den klein und kleinst Wasserkraftwerke in Albanien, die Allgemeinheit oder nur der Investor? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich Elona Pojani, Umweltwissenschaftlerin und Dozentin an der Wirtschaftsfakultät der University of Tirana. In ihrer Doktorarbeit

[weiterlesen …]



Die Auslandsinvestitionen in Albanien bleiben einseitig

9. Januar 2018 | Von

Über 90% der Auslandsinvestitionen in Albanien konzentrieren sich auf gerade mal drei Wirtschaftssektoren Nach Angaben der albanischen Nationalbank dominierte der Energiesektor den Zustrom ausländischer Investitionen, hauptsächlich dank der TAP-Pipeline. Diese beliefen sich im 3. Quartal 2017 auf 193 Millionen Euro oder etwa 65% des Investitionsflusses. Auf Platz zwei und drei rangieren die Finanz- und Rohstoffindustrien

[weiterlesen …]



Der preisgekrönte Film „Babai“ kommt Morgen auf ARTE

9. Januar 2018 | Von

„Babai – Mein Vater“, der mehrfach mit Film- und Förderpreisen versehene Film des Kölner Regisseurs und Drehbuchautors Visar Morina wird Morgen auf ARTE ausgestrahlt. Es geht darin um Nori und dessen Vater Gezim. Um im Kosovo der 1990er Jahre über die Runden zu kommen, verkaufen sie Zigaretten. Gezim will ins Ausland gehen um zu Arbeiten,

[weiterlesen …]



Vernetzung nach innen und außen. Eine erste Nachlese der DAFG-Mitgliederversammlung vom 12. November 2017

6. Januar 2018 | Von

Wir haben den Tätigkeitsbericht des Vorstandes für den Zeitraum 2014-2017 unter das Motto „Veränderung und Kontinuität“ gestellt. Und auf den ersten Blick scheint es so, als dürften die nächsten drei Jahre ebenfalls unter diesem Motto laufen. Aber während sich die Veränderungen in den letzten drei Jahren primär auf die Arbeit innerhalb des Vorstands bezogen haben,

[weiterlesen …]



Ein etwas anderes Wörterbuch ist vor kurzem erschienen

6. Januar 2018 | Von

Raif Halimi-Cernica: Wörterbuch albanisch-serbokroatisch, 2 Bände. Emigrantibuch, Hamburg. 2016 Hardcover Bd. I: 940 S. / Bd. II: 932 S.  €145,00 ISBN 978-3-9817118-2-0 Raif Halimi-Cernica (1926-1999) wurde 1945 für sein Engagement in der albanischen Nationalbewegung zu 20 Jahre Haft verurteilt. Er verbrachte 18 Jahre im Gefängnis in Sremska Mitrovica (1945-1962), acht Jahre davon in Isolationshaft. Er

[weiterlesen …]



Albanische Ölarbeiter demonstrieren mit Erfolg

5. Januar 2018 | Von

Die Raffinerie in der südalbanischen Kleinstadt Ballsh hat etwa 1000 Mitarbeiter. Bezahlen tut der Betreiber der 2008 teilprivatisierte Raffinerie – die Ionian Refinery & Trading Company (IRTC), eine albanisch-amerikanische Joint Venture – nicht. Seit November. Wenn man bedenkt, dass Ballsh gerade mal 7000 Einwohner zählt, kann man sich die Bedeutung dieser Löhne bzw. deren ausbleiben

[weiterlesen …]



Das Sheraton Hotel Tirana ist nicht mehr

4. Januar 2018 | Von

Seit Anfang des Jahres sucht man das „Sheraton“-Logo am Hotel- und Einzelhandelskomplex neben dem sich gerade im Umbau befindlichen Qemal-Stafa-Stadium. Die Leuchtreklame wurde abgebaut, nachdem bekannt geworden ist, dass der Hoteleigentümer MakAlbania das Hotelkomplex verkaufen will. MakAlbania, wiederum ein Teil der Karifi Gruppe, hat beschlossen, die Immobilie an einem bisher unbekannten albanischen Geschäftsmann zu verkaufen.

[weiterlesen …]



Neue Doku auf ARTE: „Die Rose von Tirana. Geraldine, Königin von Albanien“

2. Januar 2018 | Von

Geraldine von Apponyi war eine verarmte junge Gräfin aus Ungarn. Als sie gefragt wurde, ob sie nicht die Frau des Königs werden wolle, arbeitete sie im Kiosk des Ungarischen Nationalmuseums in Budapest. Der um 20 Jahre ältere König Zogu I. Durch ihre Hochzeit am 27. April 1938 wurde sie weltbekannt. Sie galt damals als eine

[weiterlesen …]