Alle Beiträge dieses Autors

In der aktuellen Ausgabe der Albanischen Hefte geht es um „Gjirokastra“

4. April 2019 | Von

In der neuen Ausgabe der Albanischen Hefte beschäftigen wir uns mit dem Thema „Gjirokastra“. Unter Federführung von Matthias Bickert, der seine Dissertation zu unserem aktuellen Schwerpunkt geschrieben hat und auch sonst ein ausgewiesener Kenner der Stadt ist, haben wir ein Heft mit beachtlichen 52 Seiten herausgebracht. Wir haben lange überlegt, wie wir mit den vielen

[weiterlesen …]



Die UNI Wien erweitert ihren Studiengang „Akademische/r Behördendolmetscher/in“

29. März 2019 | Von

Im kommenden Wintersemester 2019/2020 wird die Uni Wien ihren etablierten Universitätslehrgang „Dolmetschen für Gerichte und Behörden“ um die albanische Sprache erweitern. Nicht nur in Österreich fehlen gut ausgebildete bzw. erfahrene Dolmetscherinnen und Dolmetscher, die über praxisorientiertes Wissen für Dolmetschereinsätze in Gerichts- und Verwaltungseinrichtungen, in Asylverfahren oder im Gesundheits- und Bildungswesen verfügen. Die Uni Wien hat

[weiterlesen …]



Albanien und Kosovo auf der Leipziger Buchmesse

17. März 2019 | Von

Wie in jedem Jahr hat das europäische Literatur- und Übersetzernetzwerk TRADUKI Autorinnen und Autoren aus ganz Südosteuropa zur Leipziger Buchmesse eingeladen, diesmal unter dem Motto „Found in Translation“. Über vier Tage vom 21.-24. März soll es um die Entdeckungsreise gehen, die mit einer Übersetzung beginnt, und über die Grenzen, die mit einer Übersetzung überschritten werden

[weiterlesen …]



Zwei Frauen, eine Leidenschaft – Kela&Teuta Design

15. März 2019 | Von

Wer auf unserer Tagung in Jena war, hat sie schon gesehen: die handgenähten Beutel und Taschen von Kela & Teuta. Mitgebracht hat sie die Nürnbergerin Ekeleda Olldashi-Heusinger. Sie ist die erste Hälfte von Kela & Teuta. Enkeleda lebt seit 23 Jahren in Deutschland, hat hier studiert und arbeitet seit 10 Jahren bei der Bundesagentur für

[weiterlesen …]



Das blaue Herz Europas – Die Grüne Liste Bensheim/Grüne Jugend Bergstraße laden zur Filmvorführung ein

10. März 2019 | Von

Der Balkan zwischen Slowenien und Albanien ist die Heimat der letzten natürlichen Flussläufe in Europa – das „blaue Herz Europas“. Aber: An die 3000 Wasserkraftprojekte sind geplant und drohen, die Kultur und Umwelt dieser in Vergessenheit geratenen Region zu zerstören. Lokale Aktivisten, Menschen die an den Ufern der Flüsse leben und internationale Nichtregierungsorganisationen kämpfen gemeinsam

[weiterlesen …]



„Reiselust in Albanien“ – Foto- und Videoshow in der Stadtbibliothek Gaggenau

5. März 2019 | Von

Mady Host reiste zusammen mit ihrer Freundin Cornelia von der Hauptstadt Tirana aus in den Norden, über den Osten südwärts, weiter ans Meer und im westlichen Teil an der Küste zurück zum Ausgangspunkt. Die Backpackerinnen erschlossen sich das Land zu Fuß, mit Bussen, aber auch per Anhalter. Innerhalb von zweieinhalb Wochen tauchten sie in das

[weiterlesen …]



20 Jahre Nato-Einsatz im Kosovo. Podiumsdiskussion in Hamburg

21. Februar 2019 | Von

Der Einsatz der NATO in Kosovo begann am 24. März 1999 mit den ersten Luftangriffen auf serbische Stellungen. Gerade in Deutschland wurde das als Dammbruch bewertet erst recht, als die KFOR im Rahmen der Operation Joint Guardian am 12. Juni in den Kosovo einmarschierte. Die NATO führte die Intervention ohne UN-Mandat aus, legitimierte ihr Handeln

[weiterlesen …]



Die albanische Landwirtschaft boomt

12. Februar 2019 | Von

Der Export von Obst, Gemüse und weitere landwirtschaftliche Erzeugnisse steigt stetig an. 2018 wurden Produkte in Höhe von EUR 270 Million vor allem nach Italien exportiert eine Steigerung  von beinah sieben Prozent über dem Vorjahr. Italien bleibt Hauptimporteur: Dort wurden mehr als 22.300 Tonnen frische und verarbeitete Obst, Gemüse, Nüsse und Fleisch mit einem Wert

[weiterlesen …]



Über die Abfallwirtschaft in Albanien. Vortrag in Berlin

14. September 2018 | Von

Nachhaltige Abfallwirtschaft in Albanien? Der Umweltaktivist Lulzim Baumann berichtet über Alternativen zur aktuellen Politik in Albanien Albanien hat ein Müll-Problem. Das ist jedem, der auch nur kurz mal im Land war offensichtlich. Die albanische Regierung sieht die Lösung im Bau von massiven Müllverbrennungsanlagen – gegen dem zunehmenden Widerstand der Bevölkerung und diverser Umweltorganisationen sowie  gegen

[weiterlesen …]



Die Bauarbeiten im Valbona-Tal gehen weiter

7. September 2018 | Von

Die Bauarbeiten am Wasserkraftwerk Dragobia im Valbona-Tal gehen weiter. Trotz Widerstand unter den Bewohnern des Tals. Trotz Gerichtsurteile, die einen sofortigen Baustopp beschlossen. Für die Stiftung Euronatur ist es eine juristische Farce. Im Juni noch haben Naturschutzorganisationen und Anwohnern einen sofortigen Baustopp vor dem albanischen Berufungsgericht durchgesetzt. Doch die Bauarbeiten wurden fortgesetzt, so Catherine Bohne,

[weiterlesen …]