In den kommenden Tagen im Postfach: Die Albanischen Hefte Ausgabe 3/4 2018

23. September 2019 | Von | Kategorie: Albanische Hefte

Nun endlich ist die zweite Doppelnummer der Albanischen Hefte erschienen, mit der wir den Jahrgang 2018 unserer Zeitschrift abschließen. Wir knüpfen wir an den Schwerpunkt der Nr. 1/2014 an, die der albanischen Literatur gewidmet war, und setzen uns in erster Linie mit dem Literaturgenre auseinander, das in Albanien und Kosovo weit beliebter ist als in Deutschland, nämlich der Lyrik.

Sie werden viele Namen, die Sie vielleicht aus der albanischen Dichtung kennen, nicht in diesem Heft wiederfinden, nicht Naim Frashëri, nicht Gjergj Fishta und auch nicht Martin Camaj. Die AH sind keine Enzyklopädie der albanischen Literatur. Wir haben um die meisten großen Namen einen Bogen gemacht, um neben bekannten Poeten (wie Migjeni und Dhimitër S. Shuteriqi) auch weniger bekannte Dichterinnen und Dichter in ihrem kulturellen und historischen Kontext erscheinen zu lassen.

Diese Ausgabe wäre nicht möglich gewesen, wenn uns nicht externe Autoren honorarfrei Artikel zur Verfügung gestellt hätten, so Prof. Olimbi Velaj von der Universität Durrës, die einen Überblick über die Tendenzen der albanischen Dichtung in der postkommunistischen Ära beigesteuert hat, und Florian Kienzle, der uns einen Blick in die Prosaliteratur zur Verfügung gestellt hat.

Wir danken der albanischen Website www.shkoder.net und ihrem leitenden Mitarbeiter Arben Çokaj sehr herzlich für die Abdruckgenehmigung von Hans-Joachim Lankschs Übersetzungen von Shkodraner Dichtern.

Neben dem Dank steht auch ein Abschied. Wir konnten uns in den vergangenen Jahren immer auf Hans-Joachim Lanksch verlassen, der uns so oft brillante Übersetzungen albanischer Poesie zur Verfügung gestellt hat, auch für diese Nummer. Am 20. Mai 2019 ist er gestorben – ein großer Verlust für das Anliegen der DAFG, kulturelle Brücken zwischen dem deutschen und dem albanischen Volk zu bauen. Das Schwerpunktthema mussten wir leider durch einen Nachruf ergänzen.

Zur aktuellen Entwicklung im albanischen Raum lesen Sie einen Bericht von Stephan Lipsius über die aktuellen Entwicklungen bei den Albanern in der jugoslawischen Nachfolgerepublik Montenegro.

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar