Die albanische Landwirtschaft boomt

12. Februar 2019 | Von | Kategorie: Berichte

Foto: invest-in-albania.org

Der Export von Obst, Gemüse und weitere landwirtschaftliche Erzeugnisse steigt stetig an. 2018 wurden Produkte in Höhe von EUR 270 Million vor allem nach Italien exportiert eine Steigerung  von beinah sieben Prozent über dem Vorjahr. Italien bleibt Hauptimporteur: Dort wurden mehr als 22.300 Tonnen frische und verarbeitete Obst, Gemüse, Nüsse und Fleisch mit einem Wert von EUR 28,8 Million abgesetzt. Danach folgen Kosovo and Greece als Abnehmermärkte. ‘Made in Albania’ liesst man auch immer häufiger in Sweden, der viertgrößte Abnehmer albanischer Güter. Es folgen Serbien, die Vereinigten Statten, Deutschland, Spanien, Rumänien und Mazedonien.

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar