Heute auf 3sat: Protokoll einer Abschiebung

20. April 2018 | Von | Kategorie: Berichte

Foto: 3sat

„Masterplan Abschiebung,“ so lautet die deutsche Asylpolitik, seit Horst Seehofer (CSU) das Bundesinnenministerium vorsitzt: Es soll mehr abgeschoben werden. Die derzeit gängige – und durchaus schockierende – deutsche Abschiebepraxis wird heute auf 3sat in der preisgekrönten Dokumentation „Protokoll einer Abschiebung“ von Regisseur Hauke Wendler gezeigt.

Hauke Wendler hatte 2016 die Möglichkeit, in Mecklenburg-Vorpommern eine Sammelabschiebung mit der Kamera zu begleiten. In drei Tagen mehr als 200 abgelehnte Asylbewerber in des „sichere Herkunftsland“ Albanien ausgewiesen. Was war ein Herzensanliegen des Mecklenburg-Vorpommersche Innenministers Lorenz Caffier (CDU), der diese Aktion nicht nur in die Wege geleitet hat sondern auch während der drei Tagen und Nächten andauernde Aktion persönlich vor Ort war.

Die Dokumentation zeigt die aufwendige Vorbereitung der Maßnahme, den frühmorgendlichen Einsatz der Zuführkommandos in den Asyl-Unterkünften und die  Ankunft der traumatisierten Opfer, darunter auch viele Kinder, in Albanien. Das ist nur was für hartgesottene.

Protokoll einer Abschiebung. Wie der deutsche Staat Asylbewerber abschiebt
von Hauke Wendler

Ausstrahlung : Freitag, den 20. April 2018 – 20.15 Uhr auf 3sat

 

 

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar