Die Auslandsinvestitionen in Albanien bleiben einseitig

9. Januar 2018 | Von | Kategorie: Berichte

Foto: www.scan-tv.com

Über 90% der Auslandsinvestitionen in Albanien konzentrieren sich auf gerade mal drei Wirtschaftssektoren

Nach Angaben der albanischen Nationalbank dominierte der Energiesektor den Zustrom ausländischer Investitionen, hauptsächlich dank der TAP-Pipeline.

Diese beliefen sich im 3. Quartal 2017 auf 193 Millionen Euro oder etwa 65% des Investitionsflusses.

Auf Platz zwei und drei rangieren die Finanz- und Rohstoffindustrien mit jeweils rund 40 Millionen Euro Investitionen aus dem Ausland

Zusammengenommen brachten diese drei Branchen 274 Million Euro ein. Das sind 92% des Gesamtwerts der ausländischen Direktinvestitionen.

Die weitere Aufgliederung dieser Investitionen ist nicht sehr schwer: Die Unternehmen, die große Summen in Albanien investieren, sind TAP, Statkraft, Bankers Petroleum sowie ausländische Bankengruppen.

Ausländische Direktinvestitionen halten sich derzeit auf einem relativ hohem Niveau. Aber wei lange noch? Es ist durchaus Beunruhigend, dass diese nicht nur in wenigen Sektoren konzentriert sind sondern auf einige wenige Projekte bzw. Unternehmen beschränken. Wie sehen die Investitionen aus, wenn der Bau der TAP-Pipeline fertig?

 

 

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar