Das Österreichisch-Albanische Kulturjahr 2018 ist erröffnet wurden

29. November 2017 | Von | Kategorie: Berichte

Anlässlich des gestrigen albanischen Nationalfeiertags wurde das Kulturjahr Österreich-Albanien 2018 schon am 16. November im Wiener Konzerthaus mit dem Konzert „Vienna salutes Tirana“ eröffnet. Der österreichische Bundespräsident a. D. Heinz Fischer und der albanische Präsident Ilir Meta läuteten das Schwerpunktjahr feierlich ein.

Unter Mitwirkung österreichischer und albanischer Künstler*innen und Musiker*innen, wie Sopranistin Inva Mula, Pianist Genc Tukici, Konzertmeister der Wiener Philharmonie Volkhard Steude, Primaballerina der Wiener Staatsoper Marie Yakovleva und Solotänzer Eno Peci bot das Konzert ein herausragender interkultureler Dialog.

Im Rahmen des Kulturjahres Österreich-Albanien finden im kommenden Jahr über 100  Veranstaltungen, darunter Konzerte, Theater- und Tanzvorstellungen, Filmvorführungen, Ausstellungen und journalistische Projekte, in beiden Ländern statt.

Damit sollen die kulturellen Beziehungen zwischen Österreich und Albanien noch weiter ausgebaut und intensiviert, und der österreichischen sowie der albanischen Öffentlichkeit nähergebracht werden. Auch der interkulturelle Austausch zwischen den beiden Ländern soll langfristig gefördert werden.

 

 

 

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen