Links zu den Entwicklungen an der Vjosa und im Valbonatal

2. Januar 2017 | Von | Kategorie: Albanische Hefte

In der Themennummer der Albanischen Hefte zu „Naturschutz und Naturschutzgebiete in Albanien“ (2-3/2016) fehlen leider Beiträge zu den aktuellen, duchaus besorgnisserregenden Entwicklungen im Valbonatal und entlang der Vjosa. Wir haben ein Liste weiterführender Links dazu zusammengestellt:

 

Die Vjosa

Die Vjosa im Süden Albaniens ist einer der letzten ungezähmten Fluss Europas. Der Flusslauf ist bis heute von allzu großer Besiedelung und von Industrialisierung verschont geblieben.

Die Vjosa – Europas wildes Juwel

Hintergrundpapier: Europas letztem Wildfluss droht das Aus. Wasserkraftwerke bedrohen die Vjosa in Albanien

Gegen Staudammpolitik in Albanien

09. Mai 2014 – Die Vjosa – Nationalpark statt Staudämme

26. März 2015 – Vjosa am Scheideweg: Staudamm oder Nationalpark

18. April 2016 – EU-Parlament kritisiert Albanien für Staudammprojekte an Vjosa und in Schutzgebieten

27. Mai 2016 – Dieser Damm wird Finsterniss bringen

21. Juli 2016 – Staudamm gefährdet einzigartige Flusslandschaft

 

Das Valbonatal

Das Valbonatal ist eine ländliche, einigermaßen unberührte Hochgebirgslandschaft. Die Orte Valbona und Rrogam liegen im Tal. Im kommunistischen Albanien war Valbona ein Ferienort. Das damalige Ferienheim ist mittlerweile zerstört worden. Zwischenzeitlich sind kleine Gastbetriebe entstanden und einige Bewohner bieten Unterkünfte in Fremdenzimmern an. Das ganze Gebiet gehört zum Nationalpark Valbonatal.

09. Februar 2016 – Stoppt das Wasserkraftwerk in Valbona!

20. Oktober 2016 – Stop Illegal Hydropower in Valbona National Park

 

 

 

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar