Ausstellung „Briefverkehr Mutter Teresa“ in Luzern

23. September 2016 | Von | Kategorie: Veranstaltungen

austellung-briefverkehr-mutter-teresa-teaser-1Am 4. September 2016 wurde die albanische Ordensgründerin und Friedensnobelpreisträgerin Mutter Teresa in Rom heilig gesprochen. Die 1997 in Indien verstorbene Anjeza Gonxha Bojaxhiu ist 1910 in Skopje als Tochter eines albanischen Kaufmanns geboren. 1979 erhielt sie den Friedensnobelpreis, 2003 wurde sie selig gesprochen.

Albert Ramaj, unter anderem Vizepräsident der Gesellschaft Schweiz-Albanien, forschte in Schweizer Archiven nach Spuren von Mutter Teresa. Im Staatsarchiv Luzern ist er auf viel schriftliche Korrespondenz von Mutter Teresa mit hilfsbereiten Schweizern gestossen. Auf seiner Initiative zeigt das Staatsarchiv Luzern eine Ausstellung mit diesem Briefwechsel der Ordensschwester und weiteren Dokumenten.

Die Gesellschaft Schweiz-Albanien lädt in Zusammenarbeit mit dem Albanischen Institut St. Gallen und dem Staatsarchiv Luzern am 24. September zur feierlichen Eröffnung. Das Archivmaterial und weitere interessante Dokumente werden  bis zum 7. Oktober 2016 in den Räumen des Staatsarchivs ausgestellt sein.

Die Ausstellung wird darauf auf Reisen gehen und  in Tirana, Prishtina, in Mutter Teresas Geburtsort Skopje sowie in Rom und New York zu sehen sein.

 

Briefverkehr Mutter Teresa

27. September – 07. Oktober 2016

Staatsarchiv Luzern
Schützenstrasse 9
6000 Luzern 7

 

Die Ausstellung wird am 24. September 2016 um 14 Uhr feierlich eröffnet.

Weitere Informationen

 

Eine Veranstaltung von

ohne-titel

 

 

 

 

 

 

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar