Was tun mit dem Teppich aus Albanien?

24. August 2015 | Von | Kategorie: Berichte
Peter_Teppich01

Peter Marxheimer (2. v. rechts), übergibt Museumsleiter Timur Kircher (rechts) einen 1979 in Korca erworbenen Teppich. Foto: Nora Kircher

Was tun mit dem alten Teppich aus Albanien? „Er hat gut gepasst, damals, in der Studentenbude“ hat Peter Marxheimer erklärt.  Aber seit mittlerweile 30 Jahren wurde der riesige, 1979 in Korca erworbene Teppich schöe zusammengefaltet in einem Koffer von der einen zur nächsten Wohnung transportiert. Er hat nicht mehr gepasst. Jetzt hat Peter Marxheimer aber die Chance ergriffen: er ist zum Albanischen Sommerfest nach Gieselwerder gekommen und hat dem Webereimuseum Kircher den Teppich geschenkt. Das Museumsleiterpaar Timur und Nora Kircher waren begeistert: „Den werden wir irgendwie in die Ausstellung noch integrieren. Er ist einfach zu schön um ins Depot zu verschwinden.“ Danach durfte Peter Marxheimer sich auf der Ehrenwand des Museums noch verewigen.

Foto: Nora Kircher

Foto: Nora Kircher

Die Themenausstellung „Albanien. Textilkunst der Skipetaren“ ist noch bis November 2016 im Webereimuseum Kircher in Gieselwerder zu sehen. In Partnerschaft mit der DAFG wird über die Dauer der Ausstellung ein vielfaltiges Begleitprogramm angeboten.

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar