„Amnestie“ auf dem exposed Filmfesitval

17. Oktober 2011 | Von | Kategorie: Veranstaltungen

Amnesty2011PosterDas Schicksal von Elsa und Shpëtim ist so trostlos wie ausweglos. Beide lernen sich in einem albanischen Gefängnis kennen, als sie ihre jeweiligen Ehepartner besuchen. Mit denen dürfen sie nach einem neuen Gesetz einmal im Monat Sex haben – für Elsa und Shpëtim eine zur Pflicht verkommene freudlose Begegnung. Durch ihren Kontakt bricht sich ein hoffnungsvoller leiser Optimismus Bahn. Dann der Einschnitt: die Gefangenen erhalten Amnestie. Die neue Wirklichkeit lässt das zarte Gespinst Zukunft zerreißen.

Der 1969 geborene Bujar Alimani ist nach dem Studium der Malerei und Theaterregie nach Griechenland gegangen und hat dort angefangen erste Kurzfilme zu realisieren. Er schafft es mit seiner leisen unaufdringlichen Inszenierung ein vielschichtiges Bild vom Leben seiner Protagonisten zu zeichnen. Sein Blick ist detailreich und mit der Darstellerin Luli Bitri hat er eine zauberhafte Frau gefunden, für deren Lächeln wir alles geben würden. Der Film zeigt ein detailliertes, scharf gezeichnetes Bild vom heutigen Albanien.

Amnestie

Donnerstag, 03. November 2011 – 20.00 Uhr
Filmclub 813
Hahnenstr. 6, 50667 Köln

Einzelticket: 6,00 EUR (ermäßigt 5,00 EUR)

 

Regie, Buch: Bujar Alimani
Albanien 2011, Spielfilm, OmeU, 35mm, 83 Min.
Kamera. Elias Adamis, Schnitt: Bonita Papastathi, Produktion: Bujar Alimani, Mit: Luli Bitri und Karafil Shena

Preise:
CICAE-Award (Berlinale), Jurypreis Spezial (Lecce Filmfest)

cropped-exposedLogo-700b

 

 

 

 

 

Letzte Beiträge

Teilen:

Facebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar